Vier junge mädchen… in ein pflegeheim

Vier junge mädchen... im altenheim
Vier junge mädchen… in ein pflegeheim

Sie sind vier. Vier mädchen im alter von 16 bis 17 jahren, landete in das pflegeheim der Stadtmauer in Agen, am letzten montag. Ihr besuch waren über fünf halbe tage während der woche ist eingetragen im rahmen einer baustelle stadt urlaub leben (VVV) eingerichtet, die durch das soziale zentrum Haus für alle Saint-Exupéry, auf das thema intergénérationnalité und mit der person. Doria, Diana, Miriam und Hayat, alle zwischen 16 und 17 jahre alt, haben also nahm teil an einer berufserfahrung besondere. «Wir halfen in der küche, im schlafzimmer und wir haben auch begleitet ältere menschen manchmal», erklären sie.

Eine zukünftige karriere?

diese woche, jeder hält viel. Miriam kommt freut sich: «Für einmal kann man sich wirklich fühlte nützlich. Gewöhnlich, wenn man ein praktikum, wo wir nicht beobachten. Hier hat man wirklich die gelegenheit hatte, in kontakt sowohl mit persönlichen als auch mit den älteren menschen.» Die erfahrung erweist sich als besonders nützlich ist, dass zwei der vier jungen mädchen planen eine zukünftige karriere professionellen als krankenschwester und in der hilfe für die person, für die anderen.

über das aussehen, die vier mädchen halten diese erfahrung handel anders: «in der Regel ältere menschen, die man lieber weg, da fühlt man sich anders. Man denkt, dass man nicht teilt nichts, weil man nicht der gleichen generation». Schließlich, ihr blick wurde etwas verändert, die vier nicht ohne ganz bald wieder, nur um zu einem höflichkeitsbesuch empfangen.

Schreibe einen Kommentar