Tournefeuille. «Der Anstieg» bei der landung, es ist kostenlos

«Erhöhung» durch die Blutack Theatre». /Foto-DR. Patrick Moll
«Erhöhung» durch die Blutack Theatre». /Foto-DR. Patrick Moll

Donnerstag, 9. januar, 15 uhr, Zwischenstopp begrüßt die gesellschaft «Blutack Theater» für seine show «Zunahme» nach Georges Perec. Die inszenierung ist unterzeichnet Grégory Bourut. Diese darstellung ist kostenlos und wird im rahmen von «Region(en) in der szene», festival, verteidigt der junge schaffung regionaler und richtet sich an programmierer, aber offen auch für die öffentlichkeit. Es ist ein sprungbrett für junge unternehmen von Aquitanien und Midi-Pyrénées, deren talent kann gezeigt werden, da dies dazu führen, weitere programmierungen verträge und tourneen. In diesem jahr-Regionen «in szene» feiert sein 10-ausgabe.

Inszenierung effiziente

«Zunahme» oder wie man, unabhängig von den wirtschaftlichen rahmenbedingungen psychologischen oder anderen, legen sie die größtmögliche chance auf seiner seite, und fragte seinen chef de service anziehen lohn. Der zuschauer folgt dann die verschiedenen schritte, und es kann zu durchsuchen, um zu hoffen, sein ziel zu erreichen. Schriftliche 1970, dieses stück bleibt, durch diese inszenierung schrecklich effiziente, immer so quietschende und aktualität. Sie schildert, und prangert den psychologischen druck, dass die arbeit übt auf das individuum, und befasst sich mit der arbeitswelt, mit humor und spott eigenen Perec. «Ich möchte, gebeizt lack säuerlichen der siebziger jahre, ein bisschen pop und bösartige, um die dimension und ergreifend schrecklich, dieses stück… Schließlich möchte ich die Adresse an die öffentlichkeit ! Ich sprechen will meine zeitgenossen über aktuelle themen. Ich möchte einbeziehung der zuschauer, wie front-end, das möchte ich bezweifeln… Intensiv», sagt Gregory Bourut regisseur und schauspieler. Das stück wird gespielt von Jean-Baptiste Artigas, Grégory Bourut, Christian Brazier, Marine, hals und Lise im katalog der deutschen nationalbibliothek

Donnerstag, 9. januar bei der landung. 15 stunden. Kostenlos

Hinweise : 05 62 13 60 30

Schreibe einen Kommentar