Sévérac-le-Château. Jahr 2013 sehr dicht

Während dieser zeremonie, ward gegeben, den wirtschaftlichen akteuren, darunter Vincent Nassiet./Foto DDM
Während dieser zeremonie, ward gegeben, den wirtschaftlichen akteuren, darunter Vincent Nassiet./Foto DDM

Es ist in der schöne saal animationen, dass die bevölkerung war eingeladen, am samstag abend, den wünschen der gemeinde, gemeinsam mit den gewählten vertretern des kantons, Alain Marc, mp, aber auch der wirtschaftlichen und sozialen akteure des gebietes. Eine übung, die ihm erlaubte, Camille Galibert, bürgermeister, bilanz eines jahres 2013 war besonders dicht. Im rahmen der leistungen, die liste ist nicht erschöpfend, und setzte sich vor die wichtigsten im ersten, in deren rahmen der renovierung des saals, animationen und Sévéragais bereits deutlich geeigneter, die mauerwerk-raum, ehrungen, setzt sich in eine interessante dynamik (siehe kasten), die umfangreichen renovierungs-netzwerke in der nähe des Bahnhofs, die arbeit vergraben netzwerke Bousquet, die viele entwicklungen im feld Anne, rue Alsace-Lorraine, straße, Zeichen-Lange, am stadtrand von bad-animationen und auf verschiedenen wegen im ländlichen raum. Dazu kann man noch das ein abstellraum das haus der freien zeit, auch renoviert, die lieferung der 14 häuser des Moulinou miet-beitritt, die gestaltung des areals der Martéliez (mit der errichtung der fabrik COGRA) oder die bohrungen des Cantabel und Sermels, die für die verteilung von trinkwasser.

Solarthermische kraftwerk : antwort im märz

Die einrichtung des perimeter-schutz der grundwasserfassung Cayrac wird abgeschlossen durch die unterzeichnung einer vereinbarung mit den betroffenen gewerkschaften (Massegros und HV Aveyron), während eine studie zur vernetzung der quellen Bastide und Cayrac gestartet, die sicherung der ressource. Gleichzeitig ist das solarthermische kraftwerk liegt in den händen des ministeriums für Umwelt seit september (antwort im märz). «Wie sie sehen können, wird die gemeindevertreter gearbeitet hat, zu bauen, zu renovieren, zu innovieren und zu antizipieren. Was ist unsere rolle», musste angeben, Camille Galibert, ehe ich auf «die politik der gemeinde im bereich der sommerliche unterhaltung, die einstimmig». Vorausgesetzt, es war keine rede von verschweigen «das soziale drama erleben, Komfort und System, die auswirkungen auf das ganze gebiet, auch wenn er nichts zu tun hat, das ergebnis einer fahrlässigkeit stadtverwaltung» und zwei weitere streitfragen. In erster linie, «die gestaltung der schulzeiten in der nächsten aufnahme, die dazu zwingen wird, die gemeinde, und damit seine bürger zu unterstützen, neue belastungen (4% der steuereinnahmen). Oder die absurdität der ausschnitt des kantons. Eine dummheit, die, wie ich hoffe, wird es nie geben», schließt Camille Galibert vor «allen zu danken, die anlage und dienstleistungen, begrüßen die investitionen und das engagement der freiwilligen helfer, die das leben, die sehr viele vereine sévéragaises», zu wort kommen zu lassen, die auserwählten, die drängten auf «die notwendigkeit, gehen sie vor, im interesse der gut zusammen leben», und Petrus Léquepeys, Mathilde Cailleau und Vincent Nassiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.