Straßen überflutet, die Célé und Céou unter aufsicht

Im tal des Célé, mehrere straßen wurden geschlossen gestern/. Foto DDM A. L.
Im tal des Célé, mehrere straßen wurden geschlossen gestern/. Foto DDM A. L.

nach den starken regenfällen traten insbesondere gestern morgen sind die teams, die die straßen des Departements Lot-und mussten durch die schließung mehrerer straßen überflutet. Das Figeacois besonders betroffen ist aufgrund der hohen qualität des Célé. Sowie die bundes-und landstraßen 18 und 21 persönlichkeiten der stadt, die RD 93 in Figeac, die RD 18 in Lissac-und RD-48 in Boussac verboten wurden, die bewegung in den tag gestern. Wie die RD 15 zwischen Gramat und Bio, wurde auch geschlossen. Am abend, nur RD 18 bis persönlichkeiten der stadt und der RD 15 zwischen Gramat und Bio blieben verboten.

Die wachsamkeit gelb gehalten

Der vorstand der Partie verhindert, dass andere bundes-und landstraßen bleiben unter aufsicht und geschlossen werden, wenn nötig. Die verkehrsteilnehmer werden gebeten, die größte vorsicht und auf die einhaltung der signalisierung einrichtung.

Der Célé, sondern auch die Céou waren immer in alarmstufe gelb (hochwassergefahr oder rasante anstieg der gewässer führen nicht zu einer erheblichen beschädigung, sondern erfordern eine besondere wachsamkeit bei saisonalen aktivitäten oder ausgestellt werden). Außerdem ist das becken des Lot-und nachgelagerten zwischen Conduché und der ausgang des Lot nach dem Lot-et-Garonne war auch eingestellt, gestern in alarmstufe gelb.

Schreibe einen Kommentar