Seilhan. Sie sprangen aus einem heissluftballon

Jean-Philippe und Yves kurz vor dem großen sprung.
Jean-Philippe und Yves kurz vor dem großen sprung.

Wie zu Silvester 2012, fallschirmjäger vom zentrum fallschirmspringen schule der Bigorre (CEP Bigorre) entschieden hatten, kanton Barbazan zu kommen sprünge.

Am 1. januar, so eine ballonfahrt nahm seinen abflug von einem privaten grundstück in Seilhan dieses mal.

Um zu feiern, der erste tag des jahres, Geoffroy de Lagarde, präsident des center fallschirmspringen schule der Bigorre (CEP Bigorre), Olivier Amouraben und Yves Wilhelm, zwei mitglieder des zentrums gewünscht haben, beginnen sie das neue jahr mit der verkündung ein paar neue eindrücke.

Ballonfahrer und monitor fallschirmjäger an der spitze der gesellschaft «Air2Jeu», der ebenfalls mitglied des CEP-Bigorre, Jean-Philippe Audhuy war dort zu fallen seine freunde in 1500 metern höhe durch die zeit günstig.

Es ist also in der Comminges, dass Geoffroy, Olivier, Yves und Jean-Philippe abgeschlossen haben 2013 und 2014 begonnen, mitten in der gleichen leidenschaft, fallschirmspringen.

Eine leidenschaft, die sie teilen, seit einigen jahren, insbesondere in der verwaltung des vereins CEP-Bigorre.

Das CEP ist eine schule basiert auf dem flugplatz von Tarbes-Laloubére ermöglicht das erlernen des fallschirmsports. Dieses zentrum bietet taufen im tandem und führt regelmäßig sprünge demonstration während der festtage, animationen, festlichen, meeting und auch gedenkfeiern.

Schreibe einen Kommentar