Saint-Girons. Sporting unterwegs, um die play-off

Die mannschaft gegangen, Saint-Girons Sporting-Club und muss sagen, seine ambitionen bei den play-off./Foto DDM.
Das team gegangen, Saint-Girons Sporting-Club und muss sagen, seine ambitionen bei den play-off./Foto DDM.

drei spiele zum ende der phase gehen, die qualifikation für die play-off-mathematisch erworben, um die männer von trainer Benoît Tessarotto und Lionel Heymans. Letzteres richtig hält, auf einer ebene, die rein rechnerische bilanz dieser ersten teil der meisterschaft, mit nur einer niederlage in Laroque-d Olmes, bei einem treffen schlecht behandelt und das war nicht vorbereitet auf die beste weise. Das unentschieden riss in Saint-Orens wurde mit viel charakter und die neun siege erworbenen belohnen die großen investitionen der spieler. «Wir haben noch verbesserungen in unser spiel und wir müssen den weg zu ihrer verwaltung. Für mich ist das spiel referenz ist der, gegen Die Saudrune, Leopold-Gouiric, wo wir gut gemeistert begegnung war alles andere als leicht. Ich halte von dieser ersten phase der meisterschaft in der kraft unseres kollektivs, die oft wechseln die spiele bei den auswechslungen.»

Der neue verletzte. Die säule Daniel Hernandez wird nun gegen Laroque-Bélesta. Jean-Luc Roussel ist ihm auch wieder so, dass David Estrémé, nicht Caussade aus beruflichen gründen. Julien Laberty, Cyril Maris und Jonathan Parenti haben wieder mit dem training.

Das programm der antriebe. Lionel Heymans, sich bewusst, dass die saison spielen wird im monat januar fördert die körperliche arbeit gut vorbereiten, wie auch im letzten jahr die play-off, denn, so sagt er, «man weiß nicht genau, unsere henne und wenn wir wollen, ehrgeizig sein muss, dass alle spieler die an der spitze ihrer möglichkeiten».

Die B-mannschaft und die junioren. Die leistung der mannschaft B, wegen der geringen schülerzahl, dämpft das schöne exploit gegen Saint-Orens, aber die qualifikation ist immer möglich. Die junioren erzielen einen sehr guten lauf in der liga Balandrade und schema-spiel, das sehr ähnlich dem der senioren konnte die leichte einarbeitung von Loïc Digrégorio und Laurent Rietbroek team-wimpel.

Schreibe einen Kommentar