Saint-Girons. Eine gewisse vorstellung von der rugby-mit dem film „Ein Grund zu leben“

pädagogen rugby geöffnet haben ihren stadtteilen und dörfern ohne zu zögern das team von filmemacher Guy Chapouillié. /Foto DR.
Die erzieher rugby geöffnet haben ihren stadtteilen und dörfern ohne zu zögern das team von filmemacher Guy Chapouillié. /Foto DR.

A Max Linder, der an diesem tag bis 18 uhr projiziert wird Einen Grund zu leben, ein film unterschrieben Guy Chapoullié über die entdeckung des rugby in Madagaskar. Das shooting verlief wie eine verzauberung mit der schönen kunst «ovaliens» lokale. Herzlich willkommen Berthin-trainer der nationalmannschaft «Makis» geben den ton an und führte die filmemacher im herzen der gesellschaft ariary, wo der ball oval wirkt als aktivator für den zusammenhalt.

Schon am tag nach ihrer ankunft das team des films eingereicht wurde und mehr als 2000 kinder, mädchen und jungen aller altersgruppen, die sich in einem rugby-turnier. Mit viel gefühl Guy Chapouillié sagt, es ist ohne zweifel die beste erfahrung im kino, die ihm gegeben worden ist, zu leben. «Wir trafen uns pädagoginnen und pädagogen, die wir geöffnet haben, ihren stadtteilen und dörfern, ohne zu zögern. Und dann die tour wird sich die schiedsrichter frau, die ihr leben erzählt, seine hoffnungen, die uns präsentiert seine familie und vor allem die dazu beiträgt, die begegnung mit der dichterin, die erzählen die geschichte eines dorfes realen, wo rugby die dinge geändert. Alle diese liebhaber des rugby-wir haben viel gelernt, indem sie die skizze solidarität, die selbstlos, wie es der fall in einer seilschaft hinterwäldler».

Jérôme Cazalbou und William Servat

Die Couserannais können an diesem abend entdecken dieser film dank dem engagement von Guy Tréhoux, präsident des Lions-Club-partner der Allgemeinen Gesellschaft, vertreten durch Bernhard Leroy , Philippe Dugue, und Didier Degois.

Die projektion wird mit anschließender diskussion in anwesenheit des regisseurs und zwei aufstieg Jérôme Cazalbou und William Servat, ehemalige spieler des Stade Toulousain und XV von Frankreich. Alle vorteile der abend wird gespendet an den verein «Schule des lebens Madagaskar» lieb sein präsident, der Heilige Gironnais, André Granereau. Der eintritt beträgt 5 euro. Kinder unter 16 jahren teilnehmen, kostenlos auf die projektion.

Guy Chapouillé

Guy Chapouillé ist gründer und ehemaliger geschäftsführer der ESAV) (hochschule für audiovisuelles material), die Toulouse-Le Mirail, eine der ersten schulen im kino regionen. Er hat in seiner aktiven zwanzig kurz-und spielfilme, darunter mehrere für landwirtschaft und den ländlichen raum. Esist mitglied des forschungslabors für audiovisuelle medien (LARA) Toulouse-Le Mirail.

Schreibe einen Kommentar