Puymirol. Hommage an freiwilligenarbeit

Puymirol. Hommage an das ehrenamt
Puymirol. Hommage an freiwilligenarbeit

Es ist keine überraschung, dass die Puymirolais reagierten darauf, indem sie die anzahl samstag, 4. januar, auf einladung der gemeinde für die traditionelle zeremonie der wünsche, die spielen jedes jahr ausverkauft oder fast.

Übung in diesem jahr etwas gefährlichen wenn es verboten ist, in ein paar wochen fristen kommunen, vereinen rede feierlichen rede kampagne.

Und wenn es also um das thema arbeit des vergangenen jahres, werften, die gehen, um gestartet werden in den kommenden wochen, oder der rückgang der besteuerung kommunalen 2013, ist es vor allem, die freiwilligenarbeit, wie der derzeitige bürgermeister und kandidat gewählt hat, zu sprechen. Freiwilligenarbeit assoziatives zunächst, mit den arbeiten, die von den mitgliedern der US-puymirolaise auszustatten, fitnessraum, neue tribünen und ein echter club house.

Aber auch freiwillige, ehrenamtliche einfache anwohner, die sich krempeln die ärmel hoch für mehrere wochen komplett renovieren von mehr als 300 m von der rue du bourg.

Freiwilligenarbeit schließlich innerhalb des städtischen dienst der ausleihe von büchern, gehostet und finanziert von der gemeinde, sondern komplett verwaltet von einer gruppe von eltern.

Eine bedeutende investition von vielen dorfbewohnern, die ermöglicht es der gemeinde, wissen um die qualität des lebens und der geselligkeit, wie der bürgermeister hat offensichtlich wollte widersprechen, indem sie ein klima «abscheulich» eingeführt, die es vor drei jahren von der rabe und deren anhänger plagen. «Die angriffe, die karikaturen, die halbwahrheiten, die über outranciers… nicht mehr auf dem feld. Es gibt keinen platz für diese haltung, dass die Puymirolais, in der die überwältigende mehrheit ablehnen und verwerfen».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.