Puymirol. Fast eine bibliothek

Puymirol. Fast eine bibliothek
Puymirol. Fast eine bibliothek

Erstellt, die im laufe des jahres 2009, der punkt lesen, dass die freiwilligen, die sie beleben haben, das den namen «An der ecke der bücher» geworden ist, seit, ein relais, eine bibliothek, die nicht gerade trägt nicht den namen. Eine einfache ausleihe von büchern, «An der ecke der bücher» hat in der tat viel entwickelt und verfügt heute über ein lokales vollwertige, funktional, gemütlich und freundlich wie die zwanzig teilnehmer an der jahrestagung vom 25. januar feststellen mussten. Wird heute von elf ehrenamtlichen, handelt es sich um eine städtische einrichtung, finanziert, also durch die gemeinde, die, zusätzlich zu den 1 000 € jährlich für das bild dokumentarische eigenen (zusätzlich zu den rund 800 bücher ausgeliehen, die jedes jahr von der kreisbibliothek), hat auch zugewiesen 2013 etwas mehr als 4 000€, um die lage zu versetzen, die ausstattung des raumes (schränke, fächer BD, büro, computer sowie fußmatten, hocker und sitzbank für kinder). Mit sechzig registriert mit der bibliothek (jede anmeldung auf einen schlag jährlich 5 € für ein gesamten fokus) und 82 sprechstunden jeden mittwoch von 9: 30 uhr und am samstag von 10 uhr bis 11: 30 uhr), das sind mehr als 1 800 bücher wurden ausgeliehen 2013. Unter den projekten 2014, die eintragung der struktur, die in die einrichtung der außerschulischen aktivitäten, die müssen angeboten werden, die im nächsten schuljahr von der gemeinde. Noch so viel zu tun, um den griff von freiwilligen, die leben seit 5 jahren in dieser kleinen bibliothek.

Schreibe einen Kommentar