Loures-Barousse. Die schüler an den Kleinen Hast

kinder nahmen an verschiedenen workshops und insbesondere zu einem geschmackserlebnis.
Die kinder nahmen an verschiedenen workshops und insbesondere zu einem geschmackserlebnis.

Die schülerinnen und schüler der klasse CP, Loures-Barousse, waren zu besuch in Tarbes, zum messegelände. Im rahmen des projekts " schule mit schwerpunkt auf hygiene und gesundheit die schülerinnen und schüler von Frédérique Schoenenberger, ihre lehrerin, haben die gelegenheit, an den workshops von Kleinen As gesundheit : workshop über die verschiedenen gruppen von lebensmitteln, workshop «route von motorik», wo die kinder beantworteten fragen über die vorteile von körperlicher aktivität auf die gesundheit und schließlich werkstatt, in der die kinder mit verbundenen augen mussten erkennen, die lebensmittel, die sie aßen. Begleitet auch eine mama schüler-und Sandrine Crémoni, die krankenschwester der schule, die schülerinnen und schüler der Barousse profitierten auch aktivitäten, die tendierte in richtung des turniers Kleine As (minitennis…).

Bordères-sur-l ‚ Echez. Ende jahr solidarische Leo

food Bank, Spendenmarathon... die jugendlichen von Léo Lagrange aktiv an allen fronten der solidarität./Foto I. S.
Food bank, Spendenmarathon… die jugendlichen von Léo Lagrange aktiv an allen fronten der solidarität./Foto I. S.

Das ende des jahres 2013 fand unter dem zeichen der solidarität für die jugendlichen im freizeitzentrum " Léo Lagrange. Sei es bei der Bank, die lebensmittel für die sammlung von lebensmitteln mit LIDL-filiale in der straße von Vic, oder ein paar tage später, um zu helfen, die freiwilligen zu sortieren und zu speichern, die spenden oder beim Spendenmarathon für das waschen von fahrzeugen, unter ausnutzung der parkplatz des Vip-geschenk am gleichen tag und durch die übertragung von geld gesammelt AFM, und wieder in der nächsten woche mit der food Bank … teens und ihre akteure zeigen weiterhin viel motivation, wenn es um ihre unterstützung für die gute sache.

Odos. Das märchen war gut GELEITET

Die landschaft zeichnet sich im rhythmus der worte conteuses: «Doppeltes Spiel» verführt hat.
Die landschaft zeichnet sich im rhythmus der worte conteuses: «Doppeltes Spiel» begeistert hat.

ein platz in den spannweiten der fokus des ländlichen raums, sonntag nachmittag. Das JUGENDHAUS beabsichtigte, direkt mit der aufforderung an die Gesellschaft, Die Schönen Dinge zu geben «Doppeltes Spiel», " erstellen, ausgestellt durch zwei conteuses und zwei schauspielerinnen plasticiennes. Kleinen raum, gestützt auf die erzählung der gebrüder Grimm «Die Zwei Gesellen», «Doppeltes Spiel» wurde anlässlich der umsetzung der universalität des märchens an die grenzen des tals des Gaves, am rande eines Esquièze… Das ist, wo Françoise Delile-Weise und Nathalie Lhoste-Clos installieren, die jeweils wiederum ihre erzählung, da sie im rhythmus der würfel und zufall mit dem schicksal von Jean Schmiede. Ein charakter drapiert lokale farben, ermöglicht den plasticiennes (Sehr Bannerman und Valerie Lons), affairées kleid sorgfältig die geschichte der natur ( steine, flache, schaf -, moos unter-holz, holz flottés des gave) abzulehnen einigen erläuterungen und poetisch über die Pyrenäen-desman, auf die alraune, marmor Sarrancolin… Die conteuses glitten, sie, die legende von der see Isaby oder die brèche de Roland, dazu übergang zum nachdenken über diese angst vor dem tod, die beinahe tödlich sein Johannes Schmiede. Vor, dass die moral und die show am ende nicht mitnehmen, die öffentlichkeit über die ufer mehr fröhlich sein. Endpunkt einer richtigen show und effizient.

Lourdes. Die symbole der Republik-Palast

Die drei preisgekrönten und der direktor des gymnasiums, Herr Chassard-Guillard./Foto S. L.-L
Die drei preisgekrönten und der direktor des gymnasiums, Herr Chassard-Guillard./Foto S. L.-L

Die symbole der Republik ist die quelle der inspiration für die jugendlichen ? Es zeigt sich, dass ja. Für die 2. auflage dieses wettbewerbs, organisiert von der Onac (Office national des anciens combattants) und Amopa (Vereinigung der mitglieder des Ordre des Palmes akademischen), klasse 3. D des collège Saint-Joseph-Peyramale in Lourdes wurde gewählt, um so seine zeichnungen, die mit dem ziel der erhaltung und vermittlung der werte bürgerinnen, die jungen generationen. Sechzig leistungen ausgesetzt sind, Palais des congrès. Nach einer auswahl von zehn zeichnungen angeboten bürgermeister von Lourdes, hat der gewählt ist, wer wäre ausgezeichnet mit dem 1. preis. Es ist also in anwesenheit von Jean-Pierre Artiganave, Herr Banas, direktor der Onac, und Herr Lefrançois, präsident der Amopa, dass die preise überreicht wurden 3 schüler : Maria Balagna (1. preis), Vanille und william James Perhirin. Sichtbar bis zum 3. februar, die ausstellung besteht aus platten, berichtet von der geburt die französische staatsbürgerschaft und seine geschichte. Ein starkes dankeschön ausgesprochen wurde, ist die absicht der lehrer für geschichte und kunst plastik des kollegiums für ihre investitionen auf seiten der schülerinnen und schüler. S. L.-L.

Lannemezan. Die entspannung, um zu helfen, die angehörigen von Alzheimer-patienten

Um Anne Bachy, yoga-lehrerin, die zeit der pause./Foto c. s.
Um Anne-Bachy, yoga-lehrerin, die zeit der pause./C. s. foto

France Alzheimer Bigorre (NU) und bietet workshops zur entspannung an seine mitglieder, die sich um personen, die an der Alzheimer-krankheit.

die kraft zu, an andere zu denken, man landet, sich selbst zu vergessen. Es ist oft der fall, wenn wir begleiten kranke menschen. Und dann, gesundheitliche probleme lauern. Der verein France Alzheimer-Bigorre (NU) hat das erkannt und bieten workshops entspannung für diejenigen, die sie ernennt die «pflegenden angehörigen».

am Dienstag, 14: 30 uhr, saal des Nébouzan in Lannemezan. Sie sind 7 um Anne Bachy, yoga-lehrerin. zu folgen, seine stimme, seine ratschläge. Seine aufrufe zur entspannung, loslassen, mit der bewegungen des körpers. Alles reibungslos. In der langsamkeit.

Eine stunde lang, sie hören die schläge ihres herzens gehen tempo-mäßig. Sich stellen. In der stille. Oft die augen geschlossen. Konzentriert auf sich selbst.

Schließlich nicht denken nur an sich selbst. Ein luxus, den sie sich nicht mehr erteilen. Besessen, dass sie durch die krankheit die, die sie lieben und weg von ihnen. Allmählich. Trotz ihnen.

Also, hier kann man sich näher. Man hört sich. Man versteht sich. Denn man spricht die gleiche sprache. Dem schmerz, der angst, der angst vor dem verlust eines geliebten menschen. Kein urteil. Keine kritik. Man positiv. Entschieden. Hartnäckig.

durch diese arbeit an sich selbst, man geht mehr fort. Anderen. Anne Bashi hat es. Mit seinen worten zu heilen, leiden. Lannemezan. Die entspannung, um zu helfen, die angehörigen von Alzheimer-patienten weiterlesen

Bagnères-de-Bigorre. Woche der orientierung am lycée Victor Duruy

Das lycée Victor Duruy von Bagnères-de-Bigorre veranstaltete vom 20. bis 24. januar, in der woche der Orientierung für die schülerinnen und schüler in der abschlussklasse allgemeinen und beruflichen bildung. Letztere nahmen an den verschiedenen sitzungen animierte zahlreiche redner vertreter der Enit, BTS, FACHHOCHSCHULE, der universität Pau, die armee, die classes préparatoires aux grandes écoles, die industriellen, des beckens von Tarbes, der IHK, Cesi und viele andere. Dieses reich panel vielfältig und bietet den jugendlichen die möglichkeit, sammeln wertvolle informationen über die studien-post-abitur und die berufe, die sie interessieren. Vom 20. bis zum 20. märz, das nationale portal HVE (Einlass post-fach) können die schülerinnen und schüler zugang zu allen schulungen und bewerbe alle schulen in Frankreich.

PROF. Prudhomme, oberstudienrat V.-Duruy ; Schalh, stellvertretender schulleiter, und Mola, der leiter der arbeiten, beaufsichtigen die organisation dieser woche der Orientierung, der weise erfolgt, sobald die offizielle eröffnung der plattform HVE. «Zu beginn dieses jahres, die schüler sind noch nicht besessen von der laufzeit des fachs, die sie zur verfügung erhalten informationen über die nach-fach, note Herr Schahl. Die schülerinnen und schüler sind bereits gegangen forum Infosup in Toulouse. Während der woche der Orientierung, die terminale geführt werden, in den verschiedenen räumen zu hören, alle beteiligten so seine lieferkette, sondern auch über seine schule im besonderen. Bagnères-de-Bigorre. Woche der orientierung am lycée Victor Duruy weiterlesen

Mazères-de-Neste. Der kalvarienberg von Pessil restauriert

golgatha Pessil frisch restauriert./Foto: M. F.
Der kalvarienberg von Pessil frisch restauriert./Foto: M. F.

mutwillig zerstört bei den letzten parties der Saint-Pierre, von dem leidensweg Pessil, in der nähe der place Eiche, gerade vor kurzem restauriert. Zu diesem zweck ist die gemeinde bestrebt, behalten unverändert ihre lokalen erbes, appellierte an die unternehmen Fourcade, Saint-Marcet (Haute-Garonne), für die arbeit der metall-kreuz -, unternehmens-Morado, Ausson (Haute-Garonne), für die herstellung identisch, das chaperon marmor-wer trägt das kreuz. Eine schöne arbeit wiederherstellung sorgfältig durchgeführt, die von den beiden unternehmen, dass die einwohner der gemeinde haben es sehr genossen.

Pontacq. Die feuerwehr animiert werden, eine sitzung

Die familie der freiwilligen feuerwehr sind, versammelt sich hier während der Heiligen barbara, der möchte sich vergrößern./Foto Ichou.
Die familie der freiwilligen feuerwehr sind, versammelt sich hier während der Heiligen barbara, der möchte sich vergrößern./Foto Ichou.

am mittwoch 29 januar, um 19 uhr, im festsaal des rathauses wird, findet eine öffentliche sitzung organisiert und moderiert durch die freiwillige feuerwehr (SPV) des CIS – Pontacq und von ihrem führer leutnant Daniel Lecardonnel. Sie beschäftigen sich vor den handwerker, kaufleute, unternehmer, Staatlichen behörden, das thema des engagements neue rekruten in ihren reihen und die probleme, die mit dieser freiwilligkeit. Die arbeitgeber sind sie bereit, um ihre mitarbeiter, die feuerwehr, die bei einem unfall oder einem brand ? Wie gesagt, die zeigt, dass sie veröffentlicht: «Sie brauchen uns. Wir brauchen sie. Feuerwehrmann der freiwilligen, warum nicht auch sie ?» In Frankreich gibt es 200.000 SPV und 38.000 berufsfeuerwehr, aber ihre zahl nimmt ab. Also, sie rekrutieren und das machen wissen.