Mazères. Berufe : Adrian sein will, mechaniker, sportlich

Adrian Michau, schüler der klasse 3 B am collège Victor Hugo, mit der maximalen punktzahl, gewann den wettbewerb haushoch gewonnen und grafik-tablett.
Adrian Michau, schüler der klasse 3 B am collège Victor Hugo, mit der maximalen punktzahl, gewann den wettbewerb haushoch gewonnen und ein grafik-tablet.

Im laufe des jahres und im anschluss an ein programm (option entdeckungen zwecke, drei stunden) die schülerinnen und schüler der dritten des kollegiums wurden gebeten, zu entdecken verschiedenen gewerke. Nach dem besuch einer fabrik für die herstellung von leiterplatten, einen tagesausflug auf die berufe der land-und informationstag über berufe im sozial-und gesundheitsbereich, die schülerinnen und schüler hatten die gelegenheit, um in Toulouse, automobil-Salon.

an Diesem tag in begleitung ihrer lehrer, surveillante und Martine Rumeau, haupt des kollegiums Victor-Hugo, sie entdeckt zu haben und alle berufe im umfeld der automobilindustrie: – stände, polster -, karosserie -, nutzfahrzeuge, maschinenbau, elektro-autos, wartung, motorräder, etc. «die tagung hatte zum ziel, dass die schülerinnen und schüler "stoffsammlung", sagt Martine, und für einige entdecken sie ihren zukünftigen beruf.» Am ende dieser begegnung, 800 schüler der akademie, von denen ungefähr dreißig vom collège Victor Hugo, mussten einen fragebogen ausfüllen, um zu bewerten, ihre kenntnisse über die berufe des autos. Diesem kleinen quiz, bemerkte 20, erlaubt belohnen die besten schüler. Und es handelt sich um Adrian Michau, schüler der 3. B am collège Victor Hugo, der mit 20/20, gewann den wettbewerb oben die hand und gewann ein grafik-tablet im wert von 500 €.

Es muss gesagt werden, dass Adrian sie ist begeistert von der mechanik. «Jüngeren", erklärt er, " und ich nahm an wettbewerben, go-kart, ich war immer begeistert von den autos und der mechanik. Ich will später mal sein mechaniker mechanik sport, mein ziel ist es, eine werkstatt team-rennen», sagt er stolz.

Bei dieser ausgabe, die schülerinnen und schüler des kollegiums konnten die vorteile einer dreiviertel stunde freie zeit zum bummeln in der Lounge und entdecken sie viele stände, vor allem aber die schönsten autos ausgestellt, um die gelegenheit.

Schreibe einen Kommentar