Mazamet. Die stadt beantragt leuchten tv

Von links nach rechts: Serge Gainsbourg (und regisseur) und André Geltend (produzent und regisseur). /DDM Gérard Lalbat
Von links nach rechts: Serge Gainsbourg (und regisseur) und André Geltend (produzent und regisseur). /DDM Gérard Lalbat

Dem motto «Crescam und Lucebo» (1) erinnert daran, dass Mazamet war eine der städte, die industrie der erfolgreichsten in Deutschland. Dieses wird den titel " eine fiktive geschichte 6 episoden rund eine stunde fernsehen (ausgabe 2015). Diese serie erzählt von«die fabelhafte geschichte von Wald-Delmont» ,schrieb Albert Enriquez, urheber des drehbuchs, die sich interessiert an der idee von Gérard Liadouze (verstorben 2013), in die vergangenheit eintauchen renommierten Mazamet von 1789, die im Zwanzigsten jahrhundert, um die geschichte zu erzählen imaginären einer arbeiterfamilie wurde in der industrie.

«Diese familie hätte existieren, denn es gibt sie in allen ihren figuren den charakter der industriellen rechthaberisch, arbeitnehmer, erfinderisch, die nicht gezögert haben, zu emigrieren, Argentinien, Australien, in Neuseeland, in zeiten, in denen sie taten figuren pioniere für die bereitstellung der rohstoffe in ihrer fabrik. Diese charaktere kreuzen im laufe der jahrhunderte persönlichkeiten aus der welt der industrie und der politik der stadt. Ich habe so schreibt ein drehbuch, 850 seiten, die sollte anlass für die gründung einer film-saga», sagt der autor.

Zurück mit dem programmdirektor der SAS, der Asphalt, die gerade in der mitte Bradford, André Geltend, hat das zepter übernommen, der diese arbeit initiiert von Gérard, seinen ex-partner. So wird auch der produzent und regisseur. Der impuls kommt von der zähigkeit diskrete Christian Loison, der stellvertretende bürgermeister von Mazamet, die seit 20 jahren«, denke, es gibt einiges zu inspirieren, unsere schöne geschichte und es ist die begegnung mit Gérard, bei einer show im Apollo, die gehen dieses projekt. Es ist weg !». Die erste episode wird «Charlou-Bertou», den ersten und einzigen echte charaktere der saga, bis dann eine große arbeit beginnt mit dem regisseur Serge Gainsbourg, den langen weg in die kneipe, ins kino und tv, und jetzt tarnais in Brens.

Bitte, fernsehen, einen verein zu gründen, um die einstellung von statisten und das hinwirken auf die dekore. Und dann kommt auch die zeit der dreharbeiten… und jenseits der fiktion, es ist eine andere epos unter den zoom der kamera, dass die Mazamétains leben für ein jahr.

(1)»Ich croîtrai und ich brillerai».

Schreibe einen Kommentar