Gaillac. Der fahrer betrunken geht im zickzack zwischen den bäumen

«Es war besser für ihn, auf die er trifft die gendarmen, anstatt eine platane», betont der kapitän Arnaud Dobservation, stellvertretender kommandant der gesellschaft der gendarmerie von Gaillac. Die «komisches verhalten» wie ein autofahrer, der es versäumt hat, sich zu beunruhigen, und man versteht sie anderen nutzern, dienstag, gegen 21.30 uhr, auf der landstraße 988, zwischen Lisle-sur-Tarn und Gaillac. Es zigzaguait gefährlich, fehlt der rechte der kinder ein platanen entlang dieser alten landstraße. Ein zeuge rief die gendarmen. Eine patrouille sich gepostet am kreisverkehr Leclerc von Gaillac, halten sie das fahrzeug in frage.

Die polizisten führten eine alkoholkontrolle. In einem ersten schritt, der mann nahm blasen in dem kleinen gehäuse mit der elektronik. Das ergebnis klar war positiv. Wenn es darum geht, sich in den nächsten alkoholtester für die bestimmung des steuersatzes, fahrer 43-jährige weigerte sich und erklärte, lieber eine blutentnahme. Die polizisten haben es transportiert zu diesem zweck in das krankenhaus von Albi, aber da ist er nicht angenommen hat, nicht mehr die blutprobe.

Einberufen, mittwoch, am nachmittag bei der polizei von Gaillac, er wird mit der höchststrafe -, verwaltungs-zunächst für was ist der entzug des führerscheins. Er angezeigt werden auch vor gericht. Er sagte: «eine mahlzeit begossen». Der kapitän Dobservation sieht in seinem verhalten, wie «der überschüssige alkohol beeinträchtigt die fakultäten, auf der straße und draußen».

Alkoholisch und dem graben in Saint-Sulpice

es war nur die hardware, sondern ein fahrer-49 jahre er landete sogar im graben, in Saint-Sulpice, dienstag, um 20: 35 uhr auf, weg vom Campingplatz. Die polizisten haben es kontrolliert mit der höhe von 1,49 gramm alkohol pro liter blut.

Schreibe einen Kommentar