Foix. Die vergütungen für die helfer in der debatte

Jean-Pierre Icre prangert die höhe der leistungen der helfer. /Foto DDM
Jean-Pierre Icre prangert die höhe der leistungen der helfer. /Foto DDM

Der angriff gibt den ton an, was sollte der kampagne. Wirklich links, sehr verwunden durch die haltung der gemeinde während der amtsdauer, läßt nichts durch die sozialisten.

bei ihrer pressekonferenz, Jean-Pierre Icre und seine colistiers verurteilten die doppelmoral der liste PS. «Wie akzeptieren die sparpolitik, die die staaten sind die bürger dann, dass die abgeordneten sich über die abgestimmt 225 000 € entschädigung pro jahr ?», haben sie sich gefragt. Die mitglieder Wirklich linke) nannte die zahl von 1 800 € entschädigung für die helfer.

Auskunft genommen, stellvertretende fuxéens betrifft 1 430 €. Was ist die maximale reichweite. Diese politik wird seit Olivier Carol und wurde fortgesetzt, unter seinen beiden nachfolgern. Im falle eines sieges, der Wirklich auf der linken seite wird mit dieser praxis. Ja auf entschädigung haben, aber nicht so viel. «Als gewählt, muss ein beispiel geben», betont Jean-Pierre Icre. Befragt, Jean Betupft (UMP), der andere kandidat erklärt, stellt sicher, dass auch er hätte die tendenz, sie zu senken, «auch wenn es nicht ist, ist ausschlaggebend für die gemeindefinanzen». Auf der seite der gemeinde, es ist die stille.

Schreibe einen Kommentar