Fleurance. Eine heilige abend im kulturzentrum

Das große talent des Lomagn'combo jazz begleitet Philippe Candelon am 18./ Foto DDM, Ch. B.
Das große talent des Lomagn’combo jazz begleitet Philippe Candelon am 18./ Foto DDM, Ch. B.

Das ist der letzte sommer, in dem moment, wo die Lomagn’Combo jazz tritt in Fleurance bei zwei konzerte im rahmen des festivals Cuivro Foliz und Astronomie, Philippe Candelon entdeckt, das orchester, und lernte von seinem musikalischen leiter. Gegen die qualität der ausführung, Philippe Candelon bietet sich sehr schnell an die big-band werden den roten faden eines großen musical-show, würdig der großen szenen nationalen Fleurance. So entsteht der «Heilige abend, abend heilig».

Mit dem willen, den vorschlag eines anderen verzeichnis als die banda und die harmonie auf dem gebiet, Vincent Blesz, mit musikern, die harmonie des Fleurance, erstellt haben, im januar 2006, die Lomagn‘ Combo-jazz. Sehr schnell, andere musiker der gruppe beitreten und bilden eine big-band, bestehend aus 18 musikern (4 trompeten, 4 posaunen, 5 saxos, 5 musiker, die die rhythmik). Die wahl sofort auf den großen jazz-standards. Durch die integration einer sängerin in der ausbildung drei jahre später, bietet die gruppe nun ein umfangreiches repertoire. Regelmäßig tritt er in die abteilung für konzerte, veranstaltungen, aber auch für jeden, der renommierten, da er begleitet die englische sängerin jazz-Sue Kibbey bei der Nacht der großen standard in Saint-Clar oder zum 150-jährigen jubiläum von Airbus.

Der " big-band besteht heute aus musikern aus dem gebiet der Lomagne, aber auch des Landes Türen von Biskaya und e-mail.

Schreibe einen Kommentar