Ernest Barbery macht Umwege Gesang

quartett dynamische schöpft seine noten in der jazz-und siphonne die tanks des rock. /DR
Das quartett dynamische schöpft seine noten in der jazz-und siphonne die tanks des rock. /DR

Sie sind zu einer zeit als Schlaflieder zum Butagaz. Seit ein paar monaten«, um die geschichte fortzusetzen», das ist Ernest Barbery. Zwischen Ernest Hemingway Ernest Pignon, Ernest gibt es viele. Aber es gibt nur eine gruppe Ernest Barbery : ein quartett, bestehend aus freunden, bekannten, auf den bänken des gymnasiums und Fabrice Aillet, autor und interpret und komponist der verve literarischen gespitzten anime mit viel einfühlungsvermögen. In dieser gruppe gibt es also auch Alexis Kowalczewski, klarinettist und schlagzeuger «geboren auf der bühne, um im dienst der musik und diejenigen, die es tun», Arnaud Courcelle akkordeon und Emmanuel Mondolfo der e-gitarre.

Am 1. februar, im rahmen des festivals Umwege Gesang, Ernest Barbery wird auf der bühne des Juwel für ein road-movie, version Jungen Triebe «eine gelegenheit sein, im rampenlicht».

auf Dem programm stehen lieder elektro-rock gesäumte poetische texte überwiegend in der sprache geschrieben von Molière, auch wenn einige wagen es, sich singen, wie Shakespeare. «Die handschrift ist poetisch, räumt ein, Fabrice Aillet, zwölf jahren auf der bühne. Es ist eine arbeit, auf die sprache, auf der grundlage eines sozialen und politischen kontext. Am beispiel der texte von Bashung, eines unserer ziele».

Eine gruppe, die geschrieben, wie er lebt, um menschen, mit denen er sich wohl fühlt. «Die synergie des menschen ist entscheidend für das gute funktionieren», beeilt sich zu sagen, Alexis Kowalczewski.

Ernest Barbery zwischen barbaren und ökologie

Warum haben sie sich für diesen namen einem strang seltsam, nicht immer leicht zu entscheiden und betrifft ?

«Nur weil herein, man hört dort die worte barbar und barbarei. Sie wissen, wer kommt von anderswo, die unbedingt stört. In der tat, ist man immer der barbar jemand». Das quartett gestehe es : «zu diesem zeitpunkt, die aktualität leider erfüllt uns niedergeschrieben aller art einschließlich auf den zustand unseres planeten, den kopf nach unten, weg von den sternen».

Die stunde der "big five" ist ein titel besonders naigné mit der frage : «Der winter geht die sonne. Glück austral die zeitzone Bamako. Man schwimmt weg charter. Zählt man die flöße auf das blaue meer. In der stunde der großen katzen, Mr und Mrs Smith scalpent andere bisons».

Neben umwelt, Exterrien sagt, was er braucht : «es Gibt keine flucht-atom-seismische der Aufgehenden Sonne. Home sweet home. Eine letzte eisbär sonnt sich auf der übersichtskarte».

Dann natürlich Umwege gesang erwartet wird : «Ich kam zum ersten mal auf der bühne, der Juwel im jahr 2001. Es ist eine rückkehr», sagt Fabrice, der auch zugibt, «sich sorgen über die zukunft der " intermittents du spectacle».

Am 1. februar um 21: 30 im Juwel, 123 avenue de Muret in Toulouse.www.detoursdechant.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.