Die Barthe-de-Neste. G. Thuron im café littéraire

Gabriel Thuron (links) präsentierte sein buch über die waldschnepfe./Foto R. S.
Gabriel Thuron (links) präsentierte sein buch über die waldschnepfe./Foto R. S.

Bei seinem letzten literarischen café im Bistro des Nestes, die bibliothek für alle bekam Gabriel Thuron, für sein buch «Magic Schnepfe». Die teilnehmer dieser begegnung zeigten sich neugierig und haben viele fragen an den autor. Warum schreiben die schnepfe ? Er war jäger ? Eine schnepfe ist es ein vogel tier ? Etc.

Gabriel Thuron hat gute erinnerungen an dieses vogels. Er wollte sich an die stelle der waldschnepfe, und es ist mit viel finesse, die er erzählt seine abenteuer. Sie wandert von Finnland, ende september, und kommt in unseren breiten ende oktober. Was für ein abenteuer ! Und er nimmt uns zum zeugen an, und wir beteiligen uns an der schrecken der vogel wurde die beute der jäger und ihre hunde. Gegenüber den tausend gefahren, die ihn erwarten, Magic Schnepfe wird alles tun, um zu überleben, indem sie lügen das sprichwort «dumm wie eine schnepfe».

Dieser text original befindet sich zwischen dokumentar-und abenteuerroman. Es ist eine ode an das leben in der natur und in der natur. Sehr schön dargestellt, die durch den autor, es wird mit einem vogel, den sitten häufig nicht bekannt sind. Nach diesen momenten der entdeckung, entspannung und geselligkeit sehr geschätzt von den teilnehmern, es bleibt nur zu lesen die abenteuer der Magic-Schnepfe ! Raymond Springinsfeld

Schreibe einen Kommentar