Colomiers. Bilanz des bürgermeisters : «wahltag»

Bernard Sicard, bürgermeister von Colomiers, in der mitte, während einer operation dekoration der hallen, die liegenschaften, die In Jacca./Foto DDM-archiv
Bernard Sicard, bürgermeister von Colomiers, in der mitte, während einer operation dekoration der hallen, die liegenschaften, die In Jacca./Foto DDM-archiv

Bürgermeister seit dreizehn jahren und engagiert sich in der politik seit mehr als vierzig jahren in Colomiers, Bernard Sicard nicht briguera nicht für eine neue amtszeit bei der kommunalwahl im kommenden märz. Mit 70 jahren hat er bereits erklärt, die wahl und die umstände, unter denen die gründe für ihre entscheidung, sich seiner familie zu widmen, «jetzt, da der nachwuchs ist gesichert» in seinem team bei der gemeinde.

Zurück auf eine bilanz ist geprägt durch große projekte und erfolge mehr als bescheiden, «genauso wichtig, manchmal auch im alltag der menschen».

Was sind die aktionen, die sie verstanden haben und dass sie in erwägung ziehen, die wichtig für die stadt ?

Was mich glücklich macht in dieser bilanz ist die qualität des öffentlichen dienstes, die wir eingerichtet, wo sie im laufe der jahre. Das ist wichtig, denn es ist die chancengleichheit für alle. Es ist die fähigkeit, solidarisch zu sein. Wir erhalten kostenlose parkplätze und öffentliche verkehrsmittel zu nehmen, das relais Tisséo für den erhalt unserer acht stadtbuslinien zwei bestimmte zeilen und die schülertransporte. Die kosten d’1,70 M, – € für 1,5 millionen passagiere pro jahr. Für die öffentliche schule ist es das gleiche. Wir haben versicherte der fördermittel sind nicht unsere fähigkeiten, indem sie insbesondere AHV (betreuer schul -) behinderte kinder, die es brauchen, weil der Staat nicht tat. Es ist teuer, aber für die schule und für die kinder, das keinen preis hat. Das allgemeine interesse diktiert hat meine ganze aktion.

Gibt es eine leistung, sind sie am meisten stolz ?

Der komplex Capitany, ZAC und den see des Perget, der raum, der schiffahrt, der Pavillon, das ticket sport, schulische unterstützung, die aufnahme von neuen öffentlichen dienstleistungen, den service der öffentlichen ruhe 24h/24 ? Ich bin nicht in der lage zu priorisieren, was getan wurde, denn jeder hat unterschiedliche interessen, die für die bürger. Man fragt nicht, vater, familie, welches kind es lieber. Eine bilanz ist nicht eine aufzählung der dinge, sondern eine erklärung willen und eine bestätigung werte.

Haben sie bedauern ?

Der vertrag erfüllt ist. Man hat gerade aufgegeben wohnheim für junge arbeiter, entspreche nicht mehr den anforderungen. Das projekt " leben Karine J-Michelet und seinem neuen team, dass ich begleite und unterstütze ich mir gut auf der menschlichen ebene, auf der solidarität und der service public wird gehalten, mit der gleichen qualität. Der nächste schritt ist es, weiterhin die verschönerung der stadt. Einige ergebnisse aus den sechziger jahren verdienen renoviert. Es muss weiterentwickeln, um den rahmen für das leben.

was ändert sich für sie ?

In der unmittelbaren, ich verliere mein treuer leiter des kabinetts Arnaud Simion, die gerade senden sie mir seinen rücktritt angekündigt, um sich ganz dem wahlkampf an der seite von Karine J-Michelet. Dann trete ich zurück, aber ich kann mir nicht weg und ich werde sie unterstützen. Ich bleibe Columérin.

Schreibe einen Kommentar