Castres. Albinque : der erste «Zeitung in der nachbarschaft» kommt raus

Castres. Albinque : der erste «Zeitung in der nachbarschaft» gerade aus
Castres. Albinque : der erste «Zeitung in der nachbarschaft» kommt raus

In der dynamik der zahlreichen geplanten aktivitäten im Ausschuss der gegend Albinque, die erste ausgabe des «Journal des viertels» kommt. Vierteljährlich, kostenlos (gelb pétaradant), ist es allen zur verfügung, bei händlern, die Albinque. Spiegelbild vereinsleben, kulturelle oder soziale nachbarschaft, das protokoll gliedert sich in fünf abschnitte. Die erste betrifft die animationen, die an diese sowohl von der organisation der anwohner aus der sackgasse Roucayrol, die im vergangenen september feierten das ende der arbeiten in ihrer straße und hatten beweis für die schöne organisation : «Die zahlen brachten die solide, während die ungeraden zahlen, sie brachten die flüssigkeit. Der abend war verlängert bis 2 uhr morgens in die richtige stimmung und führte zahlreiche treffen", berichtet die zeitung, indem er die bewohner von l‘ Albinque, diesem beispiel zu folgen, um das fest der nachbarn am 23. mai. Das protokoll Der Albinque, es ist noch ein interview mit einem schauspieler, der nachbarschaft, im vorliegenden fall Gérard Garreau, für diese erste ausgabe. Präsident des Ausschusses der Gegend Albinque, es drückt hier seine verbundenheit mit dem stadtteil und der geist «dorf», die dort herrscht. Scheinwerfer ist dann erreicht, gegen drei orte kulturellen sektor, nämlich die musik-bar «Zazou», «Ob» und seine künstler oder das «Bistro " les Halles» und seine konzerte zu kommen. Thema «Leben des bezirksausschuss» und aktualität, aber auch kleine anzeigen und gedichte ergänzen die erste nummer dieser zeitung, für die jeder ist eingeladen, ideen, anregungen, oder anders gesagt, werden zum akteur in dieser gegend, in der es sich gut leben, wie es scheint !

bezirksausschuss der Albinque, 27, place Pierre-Fabre , tel 06.67.74.53.80, «[email protected]".

Schreibe einen Kommentar