Bozouls. Eine diktion, die Caselles

eine stimme, sie alle haben wieder im chor das lied «meine hirtin...» eine wahre freude geteilt. /Foto DDM, Herr B.
Mit einer stimme, sie alle haben wieder im chor das lied «meine hirtin…» eine wahre freude geteilt. /Foto DDM, Herr B.

Gut zu sprechen, ist die conditio sine qua non, um sich gehör zu verschaffen, erst recht, wenn das publikum nicht mehr das gehör tapfer. Hier sind es die jungen schülerinnen und schüler von 2 CM von der schule Arsène-Rattenfänger, die sollten sich an ihren ältesten haus von Bozouls, am vergangenen donnerstag. Sie waren also wieder gemeinsam mit den anwohnern der Caselles für lesungen cross fabeln und gedichte.

Ein authentisches diktion, unter der leitung ihrer lehrerin und der moderator soziokulturellen Daniel Escoulen, ermöglichte es den kindern, sich zu vervollkommnen, und den senioren machen einen großen sprung zurück in den sich an die zeit, ihre eigene schulzeit.

Am ende dieser aktivität zwischen den generationen, alle versammelten sich, um zu singen unisono «meine Hirtin der Cardabelle» gewählt, in der klasse, die von den kindern selbst, eine welle der sympathie gegenüber ihren partnern.

snack angeboten von der heimat, die klang, einen nächsten termin mit der schule Arsène-Ratiziert wurde daher festgelegt, am donnerstag, den 6. februar, um 15 uhr. Ein termin, den sie nicht versäumen, für die teilnehmer Caselles. Die klasse von Frau Tuffery kehrt unter den bewohnern, die für einen ausdruck immer lebendiger fabeln und lieder, beginnend mit «Die Bozoulaise» ist eine hommage an den dichter Raymond Boucays, produktiver autor und sänger aus unserer gegend.

Mit dem akkordeonisten Christian Rouèire, «Die Bozoulaise» kommt, aufgenommen zu werden in der werkstatt vom zentrum der lebendigen erinnerung und damit die teilnehmerinnen und teilnehmer profitieren von einem tonträger, eine wertvolle hilfe, um ihre wiederholung.

Schreibe einen Kommentar